PaedNetz Frankfurt und Umgebung

Sie sind hier: Neurodermitisschulung > Schulungsinhalte

Die Schulungen und ihre Inhalte

Die Schulung vermittelt in einem Mix aus Wissensvermittlung und Verhaltenstraining Sicherheit und Orientierung im Umgang mit sich und der Erkrankung. Durch die Einbeziehung der Eltern wird neben familiären Ressourcen die Eltern-Kind-Bindung gestärkt.

  • Vermittlung von medizinischem Wissen wie Theorien zur Entstehung der Erkrankung, allgemeine und individuelle Provokationsfaktoren und deren Vermeidung, Ernährung bei Neurodermitis
  • Erlernen von stadiengerechter Hautpflege, Salbengrundlagen, individuelle Therapiestrategien
  • Entwicklung und Umsetzung von Kratzalternativen, Stressbewältigung,
  • Aktivierung von psychosozialen Familien-Ressourcen, Konfliktbewältigungsstrategien.

Erfolg
Geschulte Patienten und deren Eltern können die Erkrankung mit ihren vielfältigen Auswirkungen erheblich besser bewältigen, es kommt seltener zu schweren Exazerbationen, Krankenhausaufenthalte können vermieden werden, es wird ein positiveres Selbstbild entwickelt. Die Schulung wirkt dem Gefühl der Angst und Ohnmacht entgegen und vermittelt Eltern und Kindern eigene Kompetenz.

Qualität
Die Schulung wird nach den Richtlinien der „Arbeitsgemeinschaft Neurodermitis-Schulung – AGNES“ durchgeführt. Sie verlassen hier die Seiten des Paednetz Frankfurt.

Das Team ist interdisziplinär, bestehend aus Arzt, Pädagoge/ Psychologe, Oecotrophologin/ Ernährungsberaterin.

Die Schulungen werden für verschiedene Altersgruppen getrennt angeboten (Elternschulung für Kinder von 0-7 Jahren, Schulung für Eltern und Kinder von 8-12 Jahren)

Umfang
6 x 2 Wochenstunden